Category Archives: tagebuch

Bundestagsfail 2013

m (

Ächz, das Schlachtvieh wählt weiter besinnungslos die Finanzdiktatur. Zu erwarten und trotzdem deprimierend. Jetzt wollen wir alle unseren Adolf, der uns vor der Krise bewahrt, oder was? Das hat schon damals nicht funktioniert und wird auch jetzt nicht funktionieren, everytime history repeats itself the price goes up and all that.

Macht euren Scheiß doch alleine.

Drawing Day 2008

I’ve been drawing on Drawing Day!

Drawing Day 2008
The view out of E.s window.

Drawing Day 2008
A scibble for a poster I might be doing on »Kielholen« (careen, keelhaul)…

Drawing Day 2008
… and another one for the pirates.

Drawing Day 2008
We’ve been at our favourite Dürüm-place in Taksim.

Drawing Day 2008
I have one of these brush pens, I really like it but for some reason I rarely use it. I drawed what I thought that you would typically draw with these kind of pens on one of the papers they serve the food on at that place.

Drawing Day 2008
Of course one of the millions of cats here in Istanbul wanted to have something from our food. She looked so poor that she got a piece or two. ^__^

Drawing Day 2008
E. drew my portrait. I have the pen in the right hand because I am already finished with the drawing, she explained (I draw with my left hand, usually). And I seem to be quite happy about what I drew. ^__^

Drawing Day 2008
We visited friends of E. in Kadiköy, they have a very nice flat. This is the view from their balcony (and some people from the ferry…).

Drawing Day 2008
The ferry back and scribbles at a Pide place in Taksim in the late evening.

Mal wieder ein bissl »work in progress«-Kram

Ich mache grad so aus der Ferne ein Seminar von Juliane Wenzl mit, das sich 1 Song 1 Seite nennt und wo es darum geht auf einer Doppelseite ein Lied zu illustrieren. Ich hab mich nach langem Hin und Her für Calexico entschieden, wenn auch für zwei Songs: »Service & Reapair« sowie ein bischen »Sunken Waltz«.

Hier zwei Zwischenstände und ein Detail:

Service & Repair 1Service & Repair 2 Detail

Service & Repair 2

Grafist 12

Sooooo, diese Woche war dann Grafist und ich bin auch fast regelmäßig hingegangen aber auf der Zielgeraden hat mich dann die Motivation verlassen, als es darum ging, die Ergebnisse in einer Ausstellung zu präsentieren und ich die ganzen Luschen-Profs von der Mimar Sinan da rumhängen sehen hab. Ansonsten war’s fein mal wieder ein bischen (deutsche) Designluft zu schnuppern.

Lange rede kurzer Sinn, hier kommt das Ergebniss, Thema is’ Global Warming (hach), Spezialgebiet Wasser, d.h. zu viel Meerwasser (weil die Pole schmelzen) und/oder zu wenig Trinkwasser (weil… ?):

Grafist-Leuchtturm
Grafist-Leuchtturm
Grafist-Leuchtturm

Wie immer bei der Mimar Sinan: Die besseren Arbeiten (Fisch und Hai) sind frei entstanden, das wurstige Leuchtturm-Ding ist das, was dem (italienischen) Professor gefallen hat. Bitte schön.

1 Mayis

Heut am ersten Mai ist hier Krieg in Istanbul, Evsen meinte, ich solle entweder zur Demo gehen oder zuhause bleiben, was anderes sei nicht möglich. Auch wenn ich dieses bescheuerte Gefühl habe irgendwie was zu verpassen, hab ich mich für letzteres entschieden. Agression mit gehirnamputierten Uniformträgern muss irgendwie nicht sein.

Wenn Evsen nicht arbeiten müsste, wären wir wahrscheinlich hingegangen. Sie wollte eigentlich einen Sticker machen um ihn am Set zu verteilen, gegen Kinderarbeit. Was ihrer Meinung nach die Kinder bei Bez Bebek wohl machen müssen. Das ist natürlich wieder nichts geworden, weil wir zuwenig Zeit hatten aber das sehr skizzenhafte Ergebnis gibt’s jetzt trotzdem — statt Demoteilnahme &mdash hier:

1 Mayis

Ach ja, der Text ist (wohl): »Kinder sollten spielen, nicht arbeiten.«

»Parcours« — Anleitung zur Selbständigkeit

Wer — wie ich — bald mit dem Design-(oder sonstigem, ähäm, »künstlerischem«)Studium fertig wird und vor dem »richtigen Leben« genauso panisch ist wie ich, kann sich zumindest ein bischen mit dem sehr feinen Berufseinstiegs-Kompendium der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main beruhigen, wo alles wichtige zu Betriebsgründung, Steuern, Rechnungen schreiben und anderen Horrorthemen fein erklärt wird. Danke!

Download hier!

»Kreationismus«*

* (oder wie heißt diese »Religion« nochmal?)

Jooki meinte letzens: »Intelligent Design? Das bin ja ich!«

Sehr fein, das baut er nochmal aus, hat er versprochen, ich bin gespannt.

jfml | ansagen, tagebuch | | Kommentare geschlossen | Sunday, April 20th, 2008