Category Archives: politik

Gemischtwarenladen

Miegakure, ein Spiel, was irgendwie in 4D ist (und dieses 4d ist auch noch „richtiges“ 4D, im Gegensatz zu früheren Spielen, die eher so „fake“ 4D waren -____- Wie auch immer, eher gruseliges Charakter-Design …). (Via)

Novena, ein Open Hardware-Computer, jetzt mit Crowdfunding (Via) Hier sieht man den Laptop (und den/die Erfinder) im Einsatz mit einem gruseligen Vortrag über Microcontroller in SD-Cards auf dem 30c3 (Via)

Genderswapping couple photo project!* It’s a bit sad that this only works because we still have clothing that „belongs“ to one gender (e.g skirt = female) and I think I like the project better where couples only changed the clothes they where actually wearing in day-to-day live. (I’m terrible at identifying gender in general so this is pretty fun for me. *I’m also terrible at placing hyphens correctly and writing in two languages doesn’t help with that at all).

Wir sind noch viel mehr mit Schuld an den automatisierten Drohnenmorden der Amis als bisher angenommen.

Haha, Replicant haben eine Backdoor in Samsung-Telefonen gefunden und alle so: „Na ja, es gibt ja keine Beweise, dass das ausgenutzt wird, und das ist wär’ auch totaaaal umständlich.“ Äh. Snowden? Wo habt ihr das letzte Jahr verbracht? Man kann davon ausgehen, dass alles, was ausgenutzt werden kann ausgenutzt wird und noch viel mehr. Ja, aber lasst uns mal lieber noch zehn Jahre warten, bis Snowden 2.0 kommt und wir Beweise haben. Jetzt muss ich mich leider nach anderen potentiellen Telefonen umschauen oder einfach warten bis der Bug gefixt ist.

Gemischtwarenladen

Zwei schöne Aprilscherze: Beardswipe, Hipster mit Bart können nun mit dem demselben ihr Telefon entsperren (Via) und die Bundesregierung nimmt wg. NSA-Überwachung das Rohrpostsystem wieder in Betrieb.

Älter aber passen dazu: Auch Wlan-Wellen kann man zur Überwachung benutzen. No shit, Sherlock. Siehe auch. (Via)

Zur Abwechslung treffen die Morddrohungen der üblichen VerdächtigenGamer dann mal nicht Frauen, die es wagen Kritik an ihrem Lieblingspielzeug zu äußern* sondern den/die Occulus Rift-Macher wg. Ausverkauf an Facebook. Mein Mitleid hält sich leicht in Grenzen ohne Morddrohungen an irgendwen gutzuheißen.

Weil’s nie genug Studien gibt die rausfinden, dass illegales Filme runterladen der Filmindustrie hilft, hier noch eine.

Bester Kommentar zum kommenden Ninja Turtles*-Film: „Hurled like a dead childhood pet into the uncanny valley’s nastiest toilet.“ Auch ansonsten wieder schön ins tief Sexismus-Klo gegriffen (Frauen, die in Ohnemacht fallen, how 1800). UPDATE: Und wo sie schon dabei sind: Whitewashing auch gleich mit abgehakt.

*Die ich schon immer unsympathisch fand …

Gemischtwarenladen

Heute: Kurznachrichten aber dafür doppelt so viele ^_____^

Fontfabric hat einen Haufen sehr guter kommerziell nutzbarer Fonts. (Via)

Auch bei Github regieren anscheinend die Sexisten. (Via)

Das Fairphone scheint dann doch nicht sooo besonders fair zu sein. (Via)

Ein Glossar (nicht nur) für Journalistinnen, die ihre Sprache weniger rassistisch gestalten wollen. (Via)

Geil, responsive Icons per SVG (offene Formate ftw!) (Via)

Der Merkel-Effekt: Wenn’s dir egal ist, dass allen Unrecht widerfährt und dich dann drüber doch aufregst, wenn du merkst, dass „alle“ dich einschließt.

Piratebox gibt’s auch für Android, sehr sehr cool aber geht bei mir leider nicht.

Abgerundete Ecken als billiger Trick bei Logo-Fonts. (Via)

Dass der nächste Blenderfilm wieder ganz, ganz schlimm aussieht, ist ja leider auch keine Nachricht mehr.

Der reuige Blick von Hunden ist nur vom Menschen antrainiert, hat aber nichts mit Reue zu tun (was aber nicht heißt, dass Hunde keine Reue empfinden können).

Podcasts: Der Computer kann alles & Nrrrdz

 

Ich will 2014 (noch) mehr Podcasts hören, die mindestens eine Frau (jahaa, hohe Ansprüche) als Teilnehmende/Sprecherin/Podcasterin haben. DCKA schafft das mit 50 Prozent und ist eine gute Alternative zu den ganzen Male Nerds Only-Podcasts (Hallo, Metaebene/CCC) da draußen.

In einer der letzten Folgen wurde zum Beispiel dieser gruselige, reaktionäre Beitrag* von fefe besprochen (und auch nochmal auf die großartige Zerpflückung von sanczny verwiesen) und auch über die Implikationen von Assange auf dem 30c3 geredet (wobei mir da zu wenig auf diesen „Helden sind auch nur Menschen mit Fehlern“-Quatsch eingegangen wurde, der in der Diskussion gerne kam).

Oh, ah, die eine Hälfte des Duos ist Kathrin Ganz, die auch den sehr hörenswerten (leider eher unregelmäßig erscheinenden) Nrrrdz (den dann wiederum mit Maj Bootred von heiter scheitern) macht, cool!

DCKA, läuft im FSK, Podcastfeed am besten selbst machen über freie-radios.net (wenn’s sein muss hier als Feedburner aber das ist ja böse).

*Tja, „Bildzeitung für Nerds“ stimmt halt leider auch von der politischen Ausrichtung.

Vollgeld

ist die Idee, die Geldschöpfung (nicht das Gelddrucken) von den Banken auf den Staat zu übertragen, so dass den ganzen krisenfördernden Spekulationen einhalt geboten werden kann.

Thomas Betz vom Monetative e. V.* im wie immer sehr hörenswerten Interview von Radio99Prozent.

*Autsch, das ähhhhh … „Logo“ ist ja schon wieder böse, ich wühl’ da jetzt mal nicht tiefer und drücke einfach nur die Daumen, dass die keine antisemitischen Weltverschwörungsmenschen da haben.

Gemischtwarenladen

Mitfahrgelegenheit.de wird grade eingestampft, aber es gibt einen Haufen Alternativen: bessermitfahren.de, blablacar.de, fahrgemeinschaft.de, etc. (Via)

Es soll einen crowd-gefundeten Nachfolger des open source & open hardware(?) Mobiltelefons OpenMoko im Stil des N900 geben, passenderweise Neo900 genant. Ich bin ja kein Freund von Hardware-Tastaturen und es ist auch ganz schön klotzig aber ein großer Schritt vom OpenMoko, was ja eher, äh, „speziell“ aussah. Ein open hardware Fairphone wär mein Traum … (Via)

Bundeswehr im Innern? Hamwa schon.

Auf OKCupid gab es diese schöne Frage: „Wenn dir ein paar Polizist*innen entgegenkommen, fühlst du dich: a) sicher b) bedroht?“ Einen weiteren Hinweis auf die richtige Antwort gibt’s hier.

Interessante Musikwahl für einen Game-Trailer. (Via)