Category Archives: links

10 Jahre?!

Schreibe ich schon an diesem Block herum? Krass. Der erste Artikel damals war eine schlechte Besprechung von einem schlechten Anime. Da mag’ ich den zweiten, der noch dieses klassische Tagebuch-Feeling hat sehr viel lieber.

Seufz, in den folgenden Artikeln werfe ich dann ganz schön mit ableistischen Ausdrücken um mich …

Auf die nächsten zehn!

Zitat des Tages

„So I think what’s going on here is the same impulse behind the LGBTQ community being really sick of coming-out novels; we don’t want to read stories about ourselves, we want to see ourselves in stories. We want to be heroes, not issues. We want to discover we have magic powers, fall into a portal to another world, accidentally awaken an ancient and powerful entity – all the things that straight people, white people, cis people, abled people, get to do as the default heroes.“

Fire and Wonder

„The death of Kumbhakarna“

Aus der Public Domain-Sammlung der British Library (da ist einiges an Gold versteckt):

Ramayana, Yuddha Kanda. - caption: 'The death of Kumbhakarna'

Update: Das hat ja gut funktioniert, mit deren beknackter Einbettungsfunktion. Die Seite zum Bild hat auch einen entspannt kurzen Link, den ich dann nochmal hier in seiner Gänze präsentieren will:

https://www.flickr.com/photos/britishlibrary/12458742075/in/photolist-hLCeVh-jYWiXR-hLgW3T-i6Af53-hLDcYX-hLhgph-jZ1Ews-i6A9vh-hLhnqW-hLhGKB-hLCwrG-i6AJmx-hLDqK9-hLhczA-hLCVkD-hLD6B9-hLCXxL-hLD3mU-hLCCsu-hLCtLw-hLCv4b-hLDyvP-hLD7cN-hLBATF-hLCRHQ-hLi5g2-hLBWNk-hLDWJY-hLE9ac-i6AHyR-hLCZ1e-hLE8LM-hLDsJb-hLh8Xq-hLBK4Z-hLhX4g-hLD65Q-hLgA4V-i6AFqT-hLDpoa-hLgC8e-hLC7ix-hLhHKT-hLCPqH-hKQFJ2-hKSX7U-idC6yZ-hLhiew-hLgBr4-ie9m9G

(✿⊙ ‿ ⊙)

Zitat des Tages

„Filme und Serien sind voller männlicher, heterosexueller Helden, mit denen männliche, heterosexuelle Menschen sich identifizieren können. Ironischerweise sind männliche Heterosexuelle gerade die gesellschaftliche Gruppe, die für ihr alltägliches Handeln am wenigsten Heldenhaftigkeit benötigt. Den Mut brauchen die anderen. Diejenigen, die in der medialen Repräsentation so gut wie nie vorkommen.“

Aus einem sehr guten Text von Der K_eine Unterschied darüber wie es um die Akzeptanz von Homosexualität heutzutage bestellt ist (Hint: beschissen).

Schon sehr merkwürdig, nicht? Deswegen geht mit Manpain auch so auf den Sack.