Gemischtwarenladen

Noch eine Meinung warum 50 Shades of Grey anscheinend scheiße und gefährlich ist. Ich hab’ das Buch nicht gelesen aber es ist schon gruselig wie diese Megaseller immer destruktive Hetero-Beziehungen darstellen (Hallo Twilight, Hallo Mad Men).

Interessant, der E-Mail-Dienst Posteo (Via) verschlüsselt anscheinend Kontakte und Kalender mit AES. D.h., das muss irgendwie gehen. Sieht sympatisch aus, wenn ich das brauchen würde, kämen die in die engere Wahl.

Fira Sans, eine von Erik Spikermann entwickelte, Open Source-Schrift der Mozilla Foundation mit einem haufen Schnitten und Glyphen. Sehr geil. Gibt’s auch bei Fontsquirrell (= kann man für kommerzielle Sache nutzen) (Via)

Kulturelle Appropriation schön erklärt am Beispiel des Bindi (gilt aber natürlich auch für Dreadlocks, Federschmuck, diverse (Henna-)Tattoos, etc. pp.)

#IndieFTV: Vane, ein Spiel im Stil von Ico und Shadow of the Colossus, entwickelt von Männern, die auch an The Last Guardian (dessen Schicksal weiter ungewiss ist) mitgearbeitet haben. Sieht fein aus, auch wenn man wohl wieder einen Knaben spielt. (Via) Und hier noch Ashen (leider ist das hauptsächlich die Concept Art, die geil ist).

We Tried to Make a Game: „In Which You Are a Fox“

InWhichYouAreAFox-PreAlpha

InWhichYouAreAFox-Blender

InWhichYouAreAFox-Bug

tl;dr: My brother and I tried to make a game about a fox. We didn’t make it very far, but please download it anyway:

→ Windows
→ Mac OSX
→ Linux – untested : (
→ Web (needs Unity plugin)

In December 2013 my brother suggested that instead of going to 30C3 we could finally start making a game. It was going to be about a fox, you’d start as a cub, grow up and hunt birds and mice and mate and be hunted by hunters or bears or badgers or whatever …

Continue reading

Gemischtwarenladen

Die ersten Bewegtbilder der Ronia-Tv-Serie von Studio Ghibli sind leider der totale CGI-Fuckup. Sowas schlechtes hab’ ich ja schon lange nicht mehr gesehen. ಠ___ಠ

Neuer Tag, neuer „sicherer“ Messenger, diesmal invisible.im (geben tut’s ihn allerdings noch nicht). (Via)

Hier noch ein paar Webcomics, die ich in letzter Zeit, entdeckt habe (neben meinen Standards Nimona, Oglaf und Curvy): Chaoslife,
Stop Paying Attention und Zen Pencils.

Guckt mal, eine Doku (Horizon – 2013-2014: 11. Where is Flight MH370?) über das verschollene Malaysia Airlines Flugzeug MH370 in dem AUSSCHLIESSLICH weiße Männer vorkommen (bzw. wichtig genug für Bauchbinde sind).

Eine Liste mit 130+ asiatischen Sci-Fi-AutorInnen. (Via)

Gemischtwarenladen

Together: Amna & Saif, a cooperative game with a Kickstarter where one of the main characters is a WoC wearing a hijab (the other character is her son) (Via)

Es soll einen deutschen Truecrypt-Fork namens TrustedDisk geben, der dann irgendwann (sogar „richtig“!) Open Source werdenwollengewordenseinwird. Ich bin noch nicht überzeugt und es gibt erstmal kein Wort von einer Mac-Version. Hey, einer von denen ist CDUler!

Fatima al-Fihri founded the oldest (and first?) university in the world that is still operating today, the University of al-Qarawiyyin (Via)

Laverna, eine Open Source-Alternative zum Online-Notizbuch Evernote mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (das wird alles irgendwie local im Browser gespeichert und nur bei Bedarf via Cloud gesynct?). (Via) Aus den Kommentaren: TagsSpaces.

Uuunnd ein weiteres Land merkt, dass Vorratsdatenspeicherung nicht zu höheren Verbrechensaufklärungsraten führt. Und zieht daraus zur Abwechslung sogar Konsequenzen.

Land of the free!

Allerdings nicht für die normale Bevölkerung. Die völlig aus dem Ruder gelaufene Gefängniss-Politik der USA ist leider nix neues aber hier gibt’s nochmal ein schönes Video dazu (blendet einen der Gründe – dass es eine Industrie gibt, die an den Gefangenen sehr gut verdient – leider völlig aus, aber, na ja …). (Via)